e.petersesri-de-esridist

Ortsbezogene Benachrichtigungen auf Basis von OSM

Blog Post created by e.petersesri-de-esridist Employee on Feb 9, 2015

Suchen und Planen war gestern

 

Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, unterwegs automatisch benachrichtigt zu werden, wenn interessante Orte auf dem Weg liegen? Der Esri Geotrigger Service ermöglicht nun genau dies. Wir haben beispielhaft eine App entwickelt, die sich diese Geofencing-Technologie zunutze macht, um über Objekte aus OpenStreetMap (OSM) benachrichtigt zu werden. Damit verpasst man nun keinen Ort mehr. Im Webinar Ortsbezogene Benachrichtigungen gab es schon einen kurzen Blick auf diese Anwendung. Nun ist auch der Quellcode auf GitHub verfügbar.

 

Typische Geoanwendungen auf mobilen Geräten zeigen eine Karte, in der man Objekte editieren und diese anschließend mit dem zentralen Datenbestand synchronisieren kann. Mit Geofencing können wir das Potential von mobilen Geräten noch besser ausschöpfen. Der Esri Geotrigger Service ist ein Cloud-basierter Dienst von Esri, mit dem man Geotrigger anlegen und verwalten kann. Diese Geotrigger, auch als Geofences bekannt, sind geografische Flächen, mit denen eine Nachricht oder Aktion verknüpft ist. Die Trigger werden dabei über Tags den mobilen Geräten zugeordnet. Beim Betreten oder Verlassen der Triggerfläche wird dadurch z.B. eine Benachrichtigung an das mobile Gerät geschickt, sodass der Benutzer automatisch darüber informiert wird, dass er sich dem entsprechenden Ort genähert hat.

 

editor.png

Definition der Geotrigger über den Geotrigger Editor

 

Die OSM-Geotrigger-App ist mit dem Geotrigger SDK for Android realisiert. In der App kann man aus einer vordefinierten Liste Tags auswählen, zu denen Geotrigger empfangen möchte. Die Benachrichtigung erfolgt bei Android über den Google Cloud Messaging for Android Service.

 

app.png

Karte mit empfangenem Geotrigger

 

Bevor man sich jedoch mit der App am Geotrigger Service anmelden kann, müssen im Vorfeld schon die OSM-Daten dem Esri Geotrigger Service hinzugefügt werden. Dies ist in zwei Schritten realisiert: Zunächst werden mit dem OSM ArcGIS Loader die gewünschten OSM-Objekte über die Overpass API ausgelesen und in einen Feature Service geschrieben. Anschließend werden mit der Geotrigger Core Library über eine standardisierte REST-Schnittstelle diese Features als Geotrigger im Esri Geotrigger Service angelegt und mit Geotrigger-Tags versehen. Beide Anwendungen können auch unabhängig von der OSM-Geotrigger-App verwendet werden.

 

Mit der OSM-Geotrigger-App kann man sich nun für beliebige Objekte aus OSM registrieren, sei es Sehenswürdigkeiten, Briefkästen oder Geldautomaten. Sie lässt sich auch im Kontext von OSM sehr gut für die Korrektur von OSM-Daten verwenden. Mit dem OSM-Tag fixme werden in OSM Objekte versehen, die einer weiteren Bearbeitung bedürfen. Die OSM-Geotrigger-App ermöglicht es nun, sich für die automatische Suche nach solchen Objekten anzumelden. Wann immer man an einem solchen Objekt vorbeikommt, wird man benachrichtigt und kann sofort die Korrektur vornehmen. Der Esri Geotrigger Service lässt sich damit auch sehr in der Auftragsbearbeitung im Business-Kontext einsetzen. Damit gehört das Suchen und Planen im Voraus der Vergangenheit an. Checkt den Source Code aus, seht selbst und lasst euch für eure eigenen Projekte inspirieren!

Outcomes