Absoluter Beginner will GIS für konkrete Aufgabe nutzen - wie anfangen?

3461
1
03-10-2016 12:41 AM
HayleyHaydon
New Contributor

Hallo!

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich im Rahmen meiner Abschlussarbeit nun zum ersten Mal mit Geowissenschaften und GIS in Berührung gekommen bin und somit quasi von Null anfangen muss, wobei die Aufgabe bereits fest steht und ich einen gewissen Zeitdruck habe.

Die Aufgabe ist es, für einen relevanten Teil einer deutschen Großstadt die Rauhigkeit jeweils in quadratkilometer-großen Zellen zu berechnen.

Meine Idee dazu ist ungefähr

- Netz mit gewünschter Maschenweite über den Bereich legen

- Masche auf Hindernisse (Gebäude) prüfen

- - Wenn Gebäude vorhanden,

- - - Höhe abfragen und speichern

- - - Grundfläche abfragen und speichern

- - - Projektionsfläche in Hauptwindrichtung berechnen (durch Ausrichtung und Länge/Breite) und speichern

- - Berechnung der Gesamtrauhigkeit der Zelle mit gegebener Formel und speichern

- nächste Zelle ...

Vorhanden ist eine kommunale Datenbank in QGIS, die Gebäude u.a. mit Geschosszahl attributiert, jedoch ohne Geländeprofil.

Außerdem gibt es von Seiten der Stadt ein vollständiges 3D-Modell (in CityGML, leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, damit zu arbeiten).

Meine Frage ist vor allem, wie ich mir möglichst zielsicher die für mich notwendigen Aspekte aneignen kann - sei es über Begriffe (ich bin auf "grid based spatial analysis" gestoßen, ist das das, was ich möchte?), links, Literatur, etc.! Aber auch über sonstige Hinweise zu meinen Gedanken und der aufgabe würde ich mich freuen!

0 Kudos
1 Reply
BrunoWillenborg
New Contributor

Hallo Hayley,

im Rahmen meiner Masterarbeit habe ich eine auf PostGIS basierende Lösung entwickelt, die die Ableitung eines 3D Voxelgitters (=Volumenpixel) aus CityGML-Stadtmodellen ermöglicht.

Das dürfte in etwas das sein, was du mit "Netz mit gewünschter Maschenweite über den Bereich legen" beschrieben hast. Der Test, ob einzelne Zellen des Netzes Gebäude enthalten, ist ebenfalls schon implementiert.

Die Arbeit ist frei im Netz erhältlich und kann hier​ heruntergeladen werden.

Falls weitere Fragen auftreten, findest du hier​ Kontaktmöglichkeiten.

Beste Grüße

Bruno