Skip navigation
All Places > GeoDev Germany > Blog > 2020 > January
2020

Mit  ArcGIS API for JavaScript werden Web-Mapping-Apps für 2D und 3D erstellt, in denen die volle Power von ArcGIS genutzt werden kann. Die neuen Versionen 4.14 und 3.31 bieten Performanceverbesserungen, diverse API Modernisierungen, Fehlerbehebungen und folgende funktionale Neuerungen (Auszug):

 

ArcGIS API for JavaScript 4.14

 

 

  • Neue Widgets:
    • Line of Sight Widget für Sichtbarkeitsanalysen in 3D Scenes
    • Daylight Widget für die Simulation von Lichtverhältnissen und Schatten
  • Client-side Point Clustering (Beta) für Feature -, GeoJSON -und CSV Layer in 2D Maps
  • Mehr Optionen für Editierung, z.B. Verwalten von Attachments
  • Einfaches Speichern von WebMaps in ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise
  • Labels für Objekte in 3D Scenes
  • Neue Samples
  • uvm.

 

Client-side Filter und Clustering von Kraftwerken 

 

ArcGIS API for JavaScript 3.31

 

  • "Spilhaus projection" (WKID 54099) ist nun verfügbar in der Projection Engine.
  • Support für die Sprache Hindi wurde entfernt
  • einige API Updates und Erweiterungen

 

 

Vollständige Informationen zu den neuen Versionen findet Ihr in diesem Esri Blog und in den vollständigen Release Notes zu Version 4.14 und Version 3.31.

ArcGIS Runtime Version 100.7 ist da! Mit ArcGIS Runtime können native 2D und 3D Geo-Apps für alle relevanten Desktop -und mobilen Plattformen erstellt werden. Der Hauptfokus der neuen Version liegt auf erweiterte Möglichkeiten mit dem Utility Network und Anpassungen in der Lizenzierung. Daneben gibt es diverse Bug-Fixes, Performanceverbesserungen und einige plattformspezifischen Änderungen.

 

Utility Network:

 

  • Lizenzierung der Utility Network Extension per User Types (ab ArcGIS Enterprise 10.8) oder per License Key möglich
  • Viele erweiterte Optionen für das Network-Tracing (Upstream, Downstream, Subnetwork und erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten)
  • Neuer SubtypeFeatureLayer zum Anzeigen verschiedener Asset Groups in einer einzelnen Feature Class

 

Tracing Options für Utility Network

 

Weitere Neuigkeiten (Auszug):

 

 

  • Lizenzierung der ArcGIS Runtime Deploymentlevel Standard & Advanced und alle Extensions nun auch per User Types (AGOL und ArcGIS Enterprise) möglich
  • Augmented Reality - Tabletop Modus erlaubt das clippen einer Scene, so dass sie besser auf die „Projektionsfläche, z.B. einen Tisch“ passt
  • Etliche funktionale -und Performanceverbesserungen mit Mobile Map Packages (MMPK) und Mobile Scene Packages (MSPK)
  • Unterstützung von .NET Core zum Entwickeln von Windows Desktop Apps
  • Neue Samples, aktualisierte Dokumentation
  • uvm.

 

 

Vollständige Informationen zu den Neuerungen in ArcGIS Runtime 100.7 findet Ihr in diesem Esri Blog und in den Release Notes, jeweils unter Guide -> Reference der verschiedenen SDKs auf dem ArcGIS for Developers Portal.

Filter Blog

By date: By tag: