Skip navigation
All Places > GeoDev Germany > Blog > 2019 > April
2019

AppStudio for ArcGIS ist template-basierter AppBuilder für native cross-platform Geo-Apps für alle relevanten Plattformen. Mit der Standard-Version können bestehende App-Templates angepasst oder komplett eigene erstellt werden. Und das Ganze mit der vollen Power der ArcGIS Runtime. Nun ist die neue Version 3.3 verfügbar.

 

Highlights sind:

  • Unterstützung für die Erstellung von Android 64-Bit-Anwendungen
  • Neues 3D Viewer Sample-App Template
  • Unterstützung von Xcode 10.1, ArcGIS Runtime 100.5 und Qt 5.12.
  • Quick Report Template unterstützt nun mehrere Featurelayer
  • Unterstützung von Enterprise Mobile Management (EMM) Softwarelösungen (MDM) zum Lesen und Überschreiben bestimmter Standardeinstellungen für iOS- und Android-Geräte.
  • Beta: AppStudio für ArcGIS Extension für Visual Studio Code
  • Und einiges mehr ...

 

Konfigurierbares 3D Viewer Sample-App Template

 

Ausführliche Informationen zu den Neuerungen von AppStudio for ArcGIS Version 3.3 findet Ihr in diesem News Blog von Esri Inc., im Whats New und in der AppStudio GeoNet Gruppe.

Am Abend des 11.04.2019 fand das Meetup #geomobMUC zum Thema „Maps for Machines and Geospatial Applications“ statt. Vielen Dank an Muthukumar Kumar, Managing Editor der Blog-Plattform Geoawesomeness.com, der dieses erste #geomob-Meetup in Deutschland initiierte und organisierte (#geomob sind eine Reihe von Events, die auch in London und Barcelona stattfinden). Gehostet wurde es in der Münchner Firmenzentrale der Firma NavVis, einem innovativen Lösungsanbieter für die Digitalisierung und Visualisierung von Innenräumen. Esri Deutschland sponserte das Event und sorgte unter anderem mit Bier und Brezn für das Wohlbefinden der Teilnehmer.

 

Quelle: meetup.com

 

Der Abend war straff und gut organisiert, in der Pause und nach den Vorträgen gab es genügend Zeit zum Networken und Socializen. Interessant zum Start war eine Live-Umfrage für die ca. 70 Teilnehmer:

 

  • Die Teilnehmer waren bunt durchmischt und stammten von einer Vielzahl von kleinen und großen Firmen und Organisationen aus München aber auch aus anderen Landesteilen.
  • 45% waren Entwickler, 23% Studenten
  • Machine Learning war das Wunschthema des nächsten #geomobMUC Meetups

 

 Hauptteil der Veranstaltung waren 6 hochwertige, 10-minütige Vorträge:

 

  • Lorenz Lachauer, Head Solution Factory Team bei NavVis, erzählte über die Herausforderungen und Möglichkeiten bei der Erfassung, Visualisierung und Nutzung von Daten für Indoor.
  • Dario Manns, Co-Founder von FairFleet, präsentierte die technischen Aspekte des Backends hinter ihrem globalen Drohnen-Dienst.
  • Yashar Moradi, CTO von CloudEO, erzählte über ihre Vision einer Geospatial Market Platform.

 

Vor der Pause informierte Matthias Schenker von Esri über die Power von Storymaps und über ArcGIS for Developers für einen leichten Einstieg in die Entwicklung von Geo- und GIS Apps.

 

  • Johannes Start, Product Owner von Artisense.ai, gab einen interessanten Einblick in ihre Technologie zur Erstellung von Karten für autonome Systeme.
  • Jed Sundwall, Global Open Data Lead von Amazon Web Services, erzählte über freie Daten in Earth on AWS.
  • Siegfried Hartmann, Founder von Analytical Semantics, berichtete über das Analytical Semantics Widget, einer dynamischen Verbindung zwischen Informationsmanagement und Geoinformationssysteme von Esri.

 

Anschließend gab es noch eine spannende Diskussionsrunde mit allen Vortragenden zu technischen Fragen, aber auch Allgemeines wie beispielsweise zur Gründung von Startups.

 

Quelle: meetup.com

 

Insgesamt war es ein tolles und inspirierendes Event. Wir freuen uns auf zwei weitere geplante #geomobMUC Meetups in diesem Jahr in München, und wir würden uns freuen Euch dort (wieder) zu sehen :)

 

 

Euer GeoDev Germany Team

 

 

 

Impressionen :

 

Matthias Schenker, Esri (Quelle: Twitter)

 

Quelle: Twitter

 

Quelle: meetup.com

 

Muthukumar Kumar (Quelle: meetup.com)

Das neue ArcGIS Runtime Major Release Version 100.5 wurde veröffentlicht. Mit ArcGIS Runtime können native 2D und 3D Geo-Apps für Windows, Android, iOS, Linux und macOS erstellt werden. Für das ArcGIS Runtime SDK for macOS wird diese Version 100.5 die letzte sein. Diese Plattform kann zukünftig mit den cross-platform-fähigen Java SDK und Qt/QML SDK adressiert werden.

 

Neben Bug-Fixes und Performance-Verbesserungen gibt es folgende Highlights (Auszug):

 

  • Unterstützung von Mobile Scene Packages. Dieses brandneue Format verpackt eine gesamte 3D Scene + Daten in eine Datei mit der Endung .mspk und kann nur mit ArcGIS Pro ab Version 2.3 erzeugt werden.
  • Unterstützung von Reference Scale zum Skalieren der Größe von Symbolen und Texten beim Zoomen.
  • Unterstützung von Annotation Layers, Group Layers, Point Scene Layers und Point Cloud Layers
  • Unterstützung von Subsurface Navigation in 3D Scenes für die Welt unter der Erdoberfläche
  • Unterstützung von OGC WFS Services
  • Mehr Möglichkeiten für die Symbolisierung
  • Mehrere Optimierungen rund um Offline Workflows
  • Unterstützung des Next Generation Locators aus ArcGIS Pro ab Version 2.3, welcher schnellere und bessere Resultate und weniger Speicherplatz verspricht.
  • KML Tour zum Präsentieren von Touren aus KML Files.
  • uvm.

 

Subsurface Navigation

Subsurface Navigation 

 

 

Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen in ArcGIS Runtime 100.5 findet Ihr in diesem Blog von Esri Inc. und in den Release Notes jeweils unter Guide -> Reference der verschiedenen SDKs auf dem ArcGIS for Developers Portal.

Die ArcGIS API for JavaScript bietet effiziente Unterstützung beim Erstellen von 2D und 3D Web-Mapping-Apps, bei denen die räumlichen Funktionen der ArcGIS Plattform zum Einsatz kommen. Nun die Versionen 4.11 und 3.28 veröffentlicht. Neben Bug-Fixes und Performanceverbesserungen gibt es folgenden Neuerungen (Auszug):

 

ArcGIS API for JavaScript 4.11

  • Out-of-the-Box Editor Widget
  • GeoJSON Layer für 2D und 3D
  • 3D Updates
    • Out-of-the-Box Sketch Widget
    • 3D Point Transform Tool zum Manipulieren von Objekten
    • glTF Support
    • 3D Rendering in High Resolution
  • Neue Renderer für Dot Density und Heatmap
  • Time und Table Support in Feature Layers
  • Neue Samples
  • uvm.

 

 

ArcGIS API for JavaScript 3.28

  • API updates and enhancements

 

 

Vollständige Informationen zu den neuen Versionen findet Ihr in diesem Esri Blog, und in den Release Notes zu Version 4.11 und Version 3.28.

Filter Blog

By date: By tag: