Skip navigation
All Places > GeoDev Germany > Blog > 2018 > December
2018

AppStudio for ArcGIS ist eine innovative Anwendung zur Erstellung nativer cross-platform Geo-Apps für alle relevanten Plattformen. Apps werden einmal erstellt und sind dann und auf jedem Gerät sofort verwendbar. Mit der Standard-Version lassen sich die mit den konfigurierbaren Esri Vorlagen erstellten Apps weiter ausbauen, powered by ArcGIS Runtime. Nun ist die neue Version 3.2 verfügbar. Neben Bug-Fixes gibt es viele Neuerungen.

 

Einige Highlights sind:

  • AppStudio Player hat ein neues Dark Theme
  • Bluetooth LE Beacons für Positionsbestimmung z.B. in Gebäuden werden unterstützt
  • Das Quick Report Template unterstützt nun Mobile Map Packages (mmpks)
  • Upgrade auf das aktuelle ArcGIS Runtime 100.4
  • Die neuen ArcGIS User Types werden unterstützt

 

AppStudio Player im Dark Theme

 

Ausführliche Informationen zu den Neuerungen von AppStudio for ArcGIS Version 3.2 findet Ihr in diesem News Blog von Esri Inc., im Whats New und in der AppStudio GeoNet Gruppe.

Die ArcGIS API for JavaScript bietet effiziente Unterstützung beim Erstellen von Web-Mapping-Apps, bei denen die räumlichen Funktionen der ArcGIS Plattform zum Einsatz kommen. Damit lassen sich beispielsweise Anwendungen entwickeln, die Karten in 2D oder 3D (nur Version 4.xx) darstellen, vorkonfigurierte Inhalte und Services einbinden und vieles mehr.


Nun wurden zum Jahresausklang die Versionen 4.10 und 3.27 veröffentlicht. Neben Bug-Fixes und Performanceverbesserungen gibt es folgenden Neuerungen (Auszug):

 

ArcGIS API for JavaScript 4.10:

  • Neues FeatureTemplates Widget zur Unterstützung von Editing Workflows
  • Neues Sketch Widget zum Konstruieren von Geometries
  • Neue Widgets zum Messen von Flächen und Entfernung in 2D MapViews
  • WebGL wird nun standardmäßig auch für 2D Maps genutzt
  • Neuer Layer zur Darstellung von 3D Gebäuden plus einem coolen Slice Widget, welches verdeckte Inhalte einer Scene anzeigen kann
  • Neue Samples

 

Neues Slice Widget

Neues Slice Widget

 

ArcGIS API for JavaScript 3.27:

  • Zugriff auf Daten von jedem Layer in PopUps mit Arcade Expressions

 

 

Vollständige Informationen zu den neuen Versionen findet Ihr in diesem Esri Blog und in den Release Notes zu Version 4.10 und Version 3.27.

Das Lizenzmodell für ArcGIS Entwickler wurde geändert und ist jetzt einfacher und flexibler. Infolgedessen wurde auch der entsprechende Bereich der ArcGIS-Developer-Webseite angepasst.

 

Kurz zusammengefasst hat sich das geändert:

 

  • Preisreduzierung bei den Routing-Diensten
  • Neuer Pay-as-You-Go-Credits-Plan
  • Einfache Bereitstellung kommerzieller Anwendungen

 

Ausführliche Informationen dazu, inklusive einer FAQ für Entwickler mit einer bestehenden ArcGIS Developer Subscription, könnt Ihr in den ArcGIS Blog nachlesen.

 

 

Die ArcGIS API for Python ist das perfekte Werkzeug für das Automatisieren, Administrieren und Nutzen von ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise. Vor kurzem wurde die ArcGIS API for Python v1.5.1 mit vielen Neuerungen veröffentlicht, nun wurde die Version 1.5.2 nachgeschoben. Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung von User Types, die im ArcGIS Online Dezember Release eingeführt wurden (und Anfang 2019 in die nächste ArcGIS Enterprise Version  eingeführt werden).

 

Einige Neuerungen in v1.5.2 sind:

 

  • Unterstützung des neuen User Type Lizenzmodells
  • Möglichkeit für Batch-Sharing im ContentManager
  • History-Funktion zum Überprüfen von LogIns in AGOL oder ArcGIS Enterprise
  • Screenshot-Funktion für das Map Widget im Jupyter Notebook
  • Diverse Bug Fixes

 

Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen der ArcGIS API for Python 1.5.2 findet Ihr in der ArcGIS API for Python GeoNet Gruppe und in den Release Notes im ArcGIS Developer Portal.

 

Happy scripting!

Filter Blog

By date: By tag: