m.kellermannesri-de-esridist

PostGIS Datenbanken und die ArcGIS Plattform

Blog Post created by m.kellermannesri-de-esridist Employee on Nov 8, 2017

PostgreSQL Datenbanken können durch die Implementierung der PostGIS Erweiterung um geografische Objekte und Funktionen ergänzt werden. 

 

Aber wie kann eine bestehende PostGIS Datenbank in einer ArcGIS-Umgebung eingebunden und genutzt werden?

Wie wird eine Enterprise Geodatabase mit PostGIS erstellt?

Was passiert mit meiner PostGIS Datenbank und meinen Daten, wenn ich aus diese in eine Enterprise Geodatabase umwandel?

 

Die Lösung zur ersten Frage rund um die Nutzung von vorhandene PostGIS Datenbank mit ArcGIS Pro und ArcGIS Enterprise kann in diesem ArcGIS Blogeintrag nachgelesen werden.

 

In diesem Blog wird kurz die Erstellung einer Enterprise Geodatabase mit PostGIS und den Unterschied zwischen dieser und der "Standard" - PostGIS erläutert.

 

Dazu sehen wir uns erstmal eine PostGIS Datenbank in pgAdmin III und in ArcGIS Pro an:

 

                        pgAdmin III                                                                        ArcGIS Pro

 

In den oben dargestellten Abbildungen, ist der Datenbankname „postgis_only“, die Schemas ‚public‘, ‚tiger‘, ‚tiger_data‘, ‚topology‘ (nur in pgAdmin) und Tabellen zu erkennen. Des Weiteren sind in pgAdmin III die Funktionen, die Trigger und die Sichten der PostGIS Erweiterung zu sehen.

 

Um aus der Standard PostGIS Datenbank eine Enterprise Geodatabase zu erstellen, muss in ArcGIS Pro das Datamanagement Tool „Create Enterprise Geodatabase“ ausgeführt werden.

 

 

Im Zuge der Konfiguration erstellt das Tool eine neue Rolle „sde“ und ein neues Schema „sde“ mit dazugehörigen Systemtabellen, Sichten, Funktionen und Prozeduren.

 

 

Das vorhandene Schema „public“ bleibt bestehen und die enthaltenen Geodaten können weiterhin genutzt werden. Wenn neue Daten in die konfigurierte Enterprise Geodatabase kopiert werden, werden diese aber automatisch ins Schema „sde“ geschrieben!

 

 

In der Abbildung sind die Geodaten (glascontainerbuffer) zu erkennen die vor der Enterprise Konfiguration vorhanden sind, diese liegen im Schema "public" (public.glascontainerbuffer) und die Geodaten (z.B. glascontainer) die erst nach der Konfiguration erstellt oder kopiert wurden, diese liegen im Schema "sde" (sde.glascontainer).

 

Damit ist  geklärt wie eine Enterprise Geodatabase aus einer PostGIS erstellt wird, was mit den vorhandenen Daten bei der Konfiguration passiert, was der Unterschied zwischen den beiden Datenbanken ist und wie diese in die ArcGIS Plattform eingebunden werden können!

 

Weitere Informationen:

Blog: "Integration von PostGIS Datenbanken in die ArcGIS Plattform"

Kurzvideos:  

"Herstellung einer Verbindung mit PostgreSQL von ArcGIS Pro"

 

"Schnelles Kopieren von Daten in eine verbundene PostgreSQL mit ArcGIS Pro"

 

"Registrierung einer PostgreSQL Datenbank im ArcGIS Server"

Outcomes