s.kuensteresri-de-esridist

Webinar: Die neue ArcGIS API for JavaScript und Neuerungen im Web AppBuilder

Blog Post created by s.kuensteresri-de-esridist Employee on Apr 6, 2017

Am 21.03.2017 hat Lars Schmitz zum Auftakt unserer vierteiligen Webinarreihe für Entwickler über das neue ArcGIS Developer Program in einem einstündigen Webcast informiert. Am Dienstag (28.03.) haben Lars Schmitz und Alexander Erbe den zweiten Webcast rund um die Erstellung nativer Apps mit ArcGIS Runtime mit dem Schwerpunkt auf die neue Version 100 (Quartz) und Infos über das neue ArcGIS Runtime Deployment Model gehalten. Diesmal ging es um die Erstellung von Webanwendungen mit der neuen ArcGIS API for JavaScript sowie die Neuerungen im Web AppBuilder for ArcGIS.

 

 

Nach einer kurzen Einleitung haben Lars Schmitz und ich zuerst einen Überblick über die aktuell verfügbaren Versionen der API und die funktionalen Unterschiede gegeben. Die Migration auf die aktuelle Version wurde ebenfalls kurz angesprochen. Anschließend haben wir uns in einigen Demos insbesondere die funktionalen Neuerungen in den neuen 4.x. Versionen angeschaut. Ein kurzer Blick auf die Neuerungen im Web AppBuilder hat das Webinar abgerundet.

 

Wichtige Links aus dem Webinar:

 

Das Video zum Webcast:


 

Herzlichen Dank nochmal für die rege Teilnahme, es hat auch uns großen Spaß gemacht. Falls Ihr noch weitere Fragen habt, oder Anregungen und Kritik, könnt Ihr auch die Kommentare dazu nutzen. Der Foliensatz zum Webinar ist als PDF an diesen Blog angehangen.

 

Der nächste Webcast zur neuen ArcGIS API for Python findet nächsten Dienstag, den 11.04., um 16 Uhr statt. Wer noch nicht für die Webinarreihe angemeldet ist: zur Registrierung geht es hier.

 

Euer GeoDev Germany Team

 

 

 

PS: Wir versorgen Euch in unserer deutschen GeoNet Gruppe fortlaufend mit Informationen rund um die Themen Developer und Startups. Als Mitglied habt Ihr die Möglichkeit, aktiv an der Community teilzunehmen und bspw. eigene Blogs zu schreiben. Wir würden uns freuen ;-)

 

 

Q&A:

 

Q: In 3.20 ist bei einigen Funktionen ein Kreuz eingetragen und nicht "Coming soon". Werden die Funktionalitäten in Zukunft trotzdem identisch sein mit 4.x, wie z.B. 3D Daten?
A: 4.x ist das "New kid on the block". Ziel für dieses Jahr ist es, funktional mit 3.x aufzuholen. Du solltest auf jeden Fall auf 4.x setzen, wenn auch 3D genutzt werden soll.

 

Q: Die 3.x wird aber nie 3D-Daten enthalten oder?
A: Richtig, derzeit ist 3D Funktionalität ausschließlich für 4.x vorgesehen.

 

Q: Wie lange wird 3.x noch supported? Ich würde gerne auf 4.x Umsteigen, hab dazu aber auf absehbare Zeit keine Möglichkeit.
A: 3.x wird weiter entwickelt. So ist bspw. für Q3 die Version 3.21 vorgesehen. Nach derzeitiger Planung läuft die General Availability noch bis Ende des Jahres. Anschließend gibt es 2 Jahre Mature Support (bis Dezember 2020).

 

Q: Was bedeutet das "ausschließlich AMD" für 3D Ansicht auf Laptops mit Intel Graphics?
A: AMD steht für Asynchronous Module Definition und hat nichts mit den Prozessoren des Herstellers AMD zu tun. Mit Hilfe von AMD werden im JavaScript Umfeld Module und ihre Abhängigkeiten ansynchron geladen.

 

Q: Welche Beschränkungen/Voraussetzungen gibt es für die Erweiterung des Operations Dashboards? Kann auch die 4.x Version verwendet werden?
A: Derzeit wird 3.x unterstützt, wir warten auf die Unterstützung von 4.x.

 

Q: Ist Arcade in Zukunft nur für FeatureLayer oder alle Layertypen verfügbar?
A: Derzeit werden FeatureLayer unterstützt. Schaut Euch hierzu auch mal das folgende DevSummit Video an: https://www.youtube.com/watch?v=ctNNsthBo8E

 

Q: Das heißt die gesamte API ist für Typescript verfügbar?
A: Ja, es gibt TypeScript Definition Files für 4.x. Diese liegen unter https://github.com/Esri/jsapi-resources/tree/master/4.x/typescript und werden kontinuierlich weiterentwickelt.

 

Q: Hat man mit einer Bedienung der Kartenfunktionen per Touch (am Smartphone) dieselbe Funktionalität wie per Maus & Tastatur?
A: Unter https://developers.arcgis.com/javascript/latest/api-reference/esri-views-SceneView.html#navigation findest du alle unterstützten Befehle bzw. Funktionen.

 

Q: Wird in Zukunft für die Custom Widget Entwicklung nur noch auf TypeScript gesetzt, oder wird es auch eine Möglichkeit für Pure Dijit Widgets geben? Oder auch Alternativen?
A: Ja, ausschließlich über TypeScript und das neue Widget Framework.

 

Q: Da immer viel vom Portal gezeigt wird und ich mal gehört habe "wer ohne Portal entwickelt, entwicklet gegen die Wand", wie schaut der Support der 4.x api in Bezug auf den Server aus. Oder geht da alles in Richtung Portal?
A: Die API kann auch weiterhin direkt mit den Diensten eines ArcGIS Servers genutzt werden. Der Vorteil des Portals ist, dass dort WebMaps oder WebScenes angelegt und über ihre ID direkt aus der JavaScript API angesprochen werden können. Dabei werden die in der WebMap gespeicherten Daten, Dienste, Visualisierungen (u.a. Arcade Ausdrücke!) und Funktionen 1 zu 1 berücksichtigt, geladen und dargestellt.

 

Q: Gibt es die Möglichkeit, Client-Ressourcen (Shape-Dateien, MDBs, etc) als Features temporär darzustellen/zu integrieren? Ohne den Server-Umweg (ArcGIS-Server)
A: Es besteht nach wie vor die Möglichkeit, Shape Dateien über ArcGIS Online oder ArcGSI Enterprise zu Feature Collections umzuwandeln und darzustellen. Lokale Daten wie z.B. MDBs werden nicht direkt unterstützt.

Outcomes