Skip navigation
All Places > GeoDev Germany > Blog > 2015 > September
2015

EDC Entwicklerforum – Gemeinsam. Ideen. Entwickeln.

Nach den letzten sehr erfolgreichen EDC Entwicklerforen an der WWU Münster, der TU Dresden und der ETH Zürich, laden wir euch im Dezember 2015 zum 4. Entwicklerforum an das EDC der Hochschule Karlsruhe ein.

 

 

Das Thema: Mobile Kartenanwendungen

 

Mobile Geräte bestimmen unser Leben, wir sind online unterwegs. Damit wächst die Datenmenge, die von Nutzern und Sensoren generiert wird. Entsprechend wächst auch die Zahl mobiler Anwendungen (Apps), die den Raumbezug nutzen. Dabei gibt es auf der einen Seite den Massenmarkt, der riesige Nutzergruppen anspricht, kostenfrei Funktionalitäten anbietet und über Werbung finanziert wird. Auf der anderen Seite stehen Fachanwendungen mit spezifischen Lösungen, die oft aus den Organisationen selbst resultieren und in stärkerem Maße mit professioneller GI-Software umgesetzt werden. Wir wollen gemeinsam mit euch die Chancen und Herausforderungen mobiler Kartenanwendungen erörtern:

 

  • Welche technologischen Herausforderungen bestehen bei der Entwicklung von mobilen Kartenanwendungen bzgl. Kartografie, Datenübertragung, Performance, usw.?
  • Welche technologischen Ansätze gibt es bei der Umsetzung von mobilen Offline-Lösungen?
  • Welche kartografischen Anforderungen gibt es an mobile Kartenanwendungen?
  • Wie kann sichergestellt werden, dass nicht allein die Technik das Ergebnis beeinflusst, sondern auch das kartografische Wissen über die effektive Kommunikation raumbezogener Daten?
  • Welche Trends lassen sich aktuell im Bereich der mobilen Kartenanwendungen erkennen?
  • Wie kann eine Hochschule/ Organisation oder der Einzelne von mobilen Kartenanwendungen profitieren?
  • Was sind vielversprechende Geschäftsmodelle für Entwickler von mobilen Anwendungen?
  • Welche Inhalte sind heute in der Ausbildung für die Erstellung von servergenerierten Kartenanwendungen zu vermitteln?

 

Das Esri Development Center (EDC) an der Fakultät für Informationsmanagement und Medien (IMM) der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft widmet sich, aufgrund seiner seit über 30 Jahren aufgebauten kartografischen Expertise, speziell Server-Applikationen unter Berücksichtigung korrekter und gelungener Geodaten-Visualisierungen.

 

 

Programm

 

Tag 1: Do., 3. Dez., 10:00 – 17:00 Fokus Ausbildung, Anwendung und Entwicklung

Vormittag: Begrüßung, Vorträge zu Konzepten und Methoden der Ausbildung, jeweils ca. 15 Minuten mit anschließender Diskussion

Nachmittag: Anwendervorträge zu Anwendungen, Lösungen und Herausforderungen

Gemeinsames Abendessen mit Austausch (Esri lädt ein)

 

Tag 2: Fr., 4. Dez., 9:00 – 13:00 Hands-on für Entwickler, max. 30-40 Teilnehmer

Vormittag: Hands-on Workshop für Entwickler, ArcGIS Web AppBuilder mit Ausblick auf AppStudio for ArcGIS

 

 

Teilnahme und Beiträge

 

Teilnehmen können Dozenten, Studierende, Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung – all jene, die sich speziell für die Entwicklung von Lösungen unter Einbeziehung von Geodaten interessieren. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Teilnehmer können ihre Arbeiten und Ideen mit einem Anwendervortrag (s. Programm 1. Tag) dem Publikum präsentieren. Macht mit! Wir freuen uns über eure Beiträge zum Thema „Mobile Kartenanwendungen“.

 

Meldet euch an und reicht euren Vortrag ein.

Anmeldeschluss für Vorträge: 01.11.2015

 

Weitere Informationen findet ihr auf der Website der Hochschule Karlsruhe.

 

Wir freuen uns auf eure Teilnahme und eure Beiträge!

 

 

Eva Peters

Solution Engineer, Bildung und Wissenschaft

 

Startups often need advise in many areas. I find the Founder Institute a good source of information. Recently, I came across 2 readings that might be worth sharing here:

 

What sources of information do you use? Let us know!

Die neue Generation der ArcGIS Runtime SDKs ist auf dem Weg und für die Plattformen Android, iOS und Java ist nun jeweils eine Beta 1 von dieser Version veröffentlicht worden.

Das Quartz Release wird die bisher größten Änderungen und Neuerungen in den Runtime SDKs bringen. Es ist von Grund auf mit einer neuen Architektur erstellt worden und wird eine bessere Konsistenz zwischen den einzelnen Runtime SDKs mit sich bringen.

Die Unterstützung von 3D Daten in der Karte ist das besondere Highlight im neuen Quartz-Release.

 

Neuerungen im ArcGIS Runtime SDK for Android sind u.a. die Trennung von Map und MapView, eine bessere Portal-Integration und die Verwendung von Graphics in Overlays. Alle Neuerungen findet man hier:

https://developers.arcgis.com/android/beta/guide/release-notes-android.htm

 

Das Beta 1 hat im Moment noch einen reduzierten Funktionsumfang. Nicht verfügbar sind dabei die Offline-Funktionalitäten (kommt in Beta 2), Routing, Geocoding und Analysen, sowie Tasks wie Query, Find und Identify. Dies wird bis zum Final Release nach und nach wieder hinzukommen.

 

Weitere Informationen unter:

http://blogs.esri.com/esri/arcgis/2015/08/26/quartz-beta-1-is-now-available/

Die neue Generation der ArcGIS Runtime SDKs ist auf dem Weg und für die Plattformen iOS, Android und Java ist nun jeweils eine Beta 1 von dieser Version veröffentlicht worden.

Das Quartz Release wird die bisher größten Änderungen und Neuerungen in den Runtime SDKs bringen. Es ist von Grund auf mit einer neuen Architektur erstellt worden und wird eine bessere Konsistenz zwischen den einzelnen Runtime SDKs mit sich bringen.

Die Unterstützung von 3D Daten in der Karte ist das besondere Highlight im neuen Quartz-Release.

 

Neuerungen im ArcGIS Runtime SDK for iOS sind u.a. die Trennung von Map und MapView, eine bessere Portal-Integration und die Verwendung von Graphics in Overlays. Alle Neuerungen findet man hier:

https://developers.arcgis.com/ios/beta/swift/guide/release-notes.htm

 

Das Beta 1 hat im Moment noch einen reduzierten Funktionsumfang. Nicht verfügbar sind dabei die Offline-Funktionalitäten (kommt in Beta 2), Routing, Geocoding und Analysen, sowie Tasks wie Query, Find und Identify. Dies wird bis zum Final Release nach und nach wieder hinzukommen.

 

Weitere Informationen unter:

http://blogs.esri.com/esri/arcgis/2015/08/26/quartz-beta-1-is-now-available/

Die neue Generation der ArcGIS Runtime SDKs ist auf dem Weg und für die Plattformen Java, Android und iOS ist nun jeweils eine Beta 1 von dieser Version veröffentlicht worden.

Das Quartz Release wird die bisher größten Änderungen und Neuerungen in den Runtime SDKs bringen. Es ist von Grund auf mit einer neuen Architektur erstellt worden und wird eine bessere Konsistenz zwischen den einzelnen Runtime SDKs mit sich bringen.

Die Unterstützung von 3D Daten in der Karte ist das besondere Highlight im neuen Quartz-Release.

 

Neuerungen im ArcGIS Runtime SDK for Java sind u.a. die Trennung von Map und MapView, eine bessere Portal-Integration und die Verwendung von Graphics in Overlays. Alle Neuerungen findet man hier:

https://developers.arcgis.com/java/beta/guide/release-notes-java.htm

 

Das Beta 1 hat im Moment noch einen reduzierten Funktionsumfang. Nicht verfügbar sind dabei die Offline-Funktionalitäten (kommt in Beta 2), Routing, Geocoding und Analysen, sowie Tasks wie Query, Find und Identify. Dies wird bis zum Final Release nach und nach wieder hinzukommen.

 

Weitere Informationen unter:

http://blogs.esri.com/esri/arcgis/2015/08/26/quartz-beta-1-is-now-available/

Filter Blog

By date: By tag: