Skip navigation
All Places > Content für Deutschland > Blog
1 2 3 4 Previous Next

Content für Deutschland

50 posts

Ein Update der StreetMap Premium Europe ist ab sofort für TomTom und HERE Editionen im Release 2015R2 verfügbar!. Die Updates unterstützen im Server Einsatz jetzt auch erstmals die Suggestion Funktion beim Geosearch / Geocoding sowie neue Reisemodi für das Routing und die Navigation.

 

Weitere Details zu Neuerungen sind in folgenden Blogs zu finden:

TomTom:   StreetMap Premium for ArcGIS Europe TomTom 2015 Release 2 now available | ArcGIS Blog

HERE:       StreetMap Premium for ArcGIS Europe HERE 2015 Release 2 now available | ArcGIS Blog

Wir haben die ersten Vektor Layer aus der OpenStreetMap (OSM) ready-to-use  als Feature Services in ArcGIS Online in der Gruppe OpenStreetMap DE und zum Download in verschiedenen Formaten im Esri Deutschland Open Data Portal veröffentlicht:

  • Energienetz
  • Gewerbe-und Industriegebiete
  • Busbahnhöfe
  • Tankstellen
  • Medizinische Einrichtungen
  • Kindergärten
  • Schulen
  • Parks und Grünanlagen
  • Seen
  • Sicherheitseinrichtungen (Rettung, Polizei etc)

Weiterer Content auf Basis der OSM wird folgen......

 

Energienetze2.JPG

Wir haben folgende Open Data Layer der Deutschen Bahn ready-to-use als Feature Services in ArcGIS Online für Analysen, Maps und Apps in der Gruppe Esri De Open Data: DB veröffentlicht:

 

  • DB Streckennetz mit Bahnhöfen und Haltestellen
  • DB Netzradar mit der Mobilfunkversorgung des Fernstreckennetzes
  • Stuttgart 21 Planungsdaten

 

Die Daten können natürlich auch im Esri Deutschland Open Data Portal gesucht und in anderen Formaten (shp, kml, csv, json) heruntergeladen werden.  Suche nach "DB" Datenhttp://opendata.esri-de.opendata.arcgis.com/datasets?q=DB+&sort_by=relevance

 

DB Streckennetz.JPG

Das ArcGIS Book: 10 großartige Ideen über angewandte Geographie auch in Ihrer Welt. Dieses Buch öffnet Ihre Augen, was heute mit Web-GIS möglich ist und wird Sie inspirieren mit ArcGIS Technologie und Content Ihre Arbeit zukünftig zu erleichtern.

 

Die kostenlose Online Version ist jetzt auch auf Deutsch verfügbar:  ArcGIS Book Deutsch (Online)

 

Eine interaktive PDF Version als kostenlosen Download ist auf Englisch erhältlich:  ArcGIS Book English (PDF Download)

 

Das ArcGIS Book kann auch als Print Version bei Esri Press und bei Amazon für 20 US$ bestellt werden.

 

ArcGIS Book Online.JPG

Wir haben 12 Layer aus Offene Daten Bonn zu den Themen Recycling, Kitas, Übernachtungsmöglichkeiten, Baustellen und Stadt- und Ortsteile in ArcGIS Online in der Gruppe Esri-DE Open Data: Bonn  zusammen mit 3 WebMaps und 1 App veröffentlicht.

 

WebMap: Übernachtung in Bonn

 

WebApp: Wo sind die nächsten Sammelstellen?
Recycling App2.JPG

Wir haben 9 Historische Karten 1650-1986 von Berlin aus dem Geoportal Berlin als Mosaic Imagery Layer und alle zusammen in einem Temporal Imagery Layer aufbereitet und stellen diese als dynamische Imagery Services in ArcGIS Online und dem Esri Deutschland Open Data Portal zur freien Verfügung. Die Daten werden durch Esri Deutschland Managed Services auf einem ArcGIS Server in einem deutschen Rechenzentrum gehostet und in ArcGIS Online nur als Item referenziert.

 

Der Imagery Layer "Berlin 1650 - 1986 Zeitreihe" lässt sich zeitlich animieren. Im ArcGIS Online MapViewer werden die Zeitinformationen automatisch erkannt und die einzelnen Karten können wie eine Diashow über einen Zeitschieberegler dynamisch geregelt werden.

Berlin Zeitreihe.JPG

Image Services bieten gegenüber Map Services einige interessante Vorteile:

  • On-the-Fly Verarbeitung und Analyse Funktionalitäten
  • Dynamische Veränderung der Bildanzeige (im Online MapViewer über die Optionen > Bildanzeige):

    • vordefinierte Renderer, die auch eine Graustufen-Darstellung ermöglichen

    • Manipulation der Bildausgabe über den Streckungstyp etc.

  • Abfragen (optional)
  • Anzeigen von Footprints (optional)
  • Vorschau eines Rasters (optional)
  • Mosaik Katalog Operationen (optional)

Weitere Informationen über Imagery Services finden Sie in der ArcGIS Server Hilfe

 

Die einzelnen Schritte zur Erstellung der Dienste waren:

  1. Download der Bildkacheln vom Geoportal Berlin
  2. Bearbeitung in ArcMap
    • Zusammensetzen der Bildkacheln zu einem Bildmosaik um die Bildqualität zu verbessern
    • Zerschneiden des Bildmosaiks in mehrere Teile
    • Laden der Teile in Mosaik Datasets
    • Anpassen der Footprintgeometrien um die Ausdehnung optimal anzupassen
    • Definition der Renderer zur Bildanpassung/Graustufendarstellung (Raster Funktionen)
    • Berechnung von Übersichten
    • Laden der einzelnen Mosaik Datasets in ein gemeinsames Mosaik Datasets, Hinzufügen von Zeitfeldern
  3. Veröffentlichung der Mosaik Datasets als Image Services auf einem ArcGIS Server
  4. Einträge in ArcGIS Online mit Referenz auf die ArcGIS Server REST Services erstellen

Die Layer der Berlin 3D Webszene in ArcGIS Online wurden optimiert und aktualisiert.

Berlin 3D am Morgen.JPG

 

Es stehen jetzt auf Basis des als Open Data vom Geoportal Berlin bereitgestellten 3D Stadtmodells und 2m Höhenmodells ein neuer aktualisierter Scene Layer der Gebäude und Landmarks (LOD2 ohne Texturen) sowie ein Terrain 3D Layer für den Einsatz in ArcGIS Online und ArcGIS Pro bereit. Darüber hinaus bietet eine speziell aufbereitete 3D Topographische Karte von Berlin mit Geländeschummerung aber ohne störende Gebäudegrundrisse, Labels und andere Kartenelemente die ideale Grund-Layer für die 3D Darstellung.

 

 

 

 

Im Rahmen des ArcGIS Online November Updates letzte Woche unterstützen zukünftig die  World Imagery Basemap, World Topographic Basemap und World Streets Basemap neue hochauflösende Zoom Level L20 - L23. Damit können ab sofort von Esri und der Living Atlas Community hochauflösende Orthophotos bis 2 cm Auflösung in der Imagery,  hochauflösende Kataster-, Gebäude- und Campus-Pläne in die Topographic und detailreiche Verkehsrinfrastrukturen wie Fahrspuren in die Streets Raster Basemaps aufgenommen und als zusätzliche Zoom Level dargestellt werden.

 

Voraussetzung ist natürlich, dass solche Daten im Rahmen der Living Atlas Community Maps von Städten und Kommunen, Länderbehörden,  Universitäten oder Firmen zur Verfügung gestellt werden. Das Hosting und Einblenden der hochauflösenden Daten in die Basemaps  übernimmt Esri und sind für die Beitragenden kostenlos.

Wenn Sie hochauflösende Orthophotos (< 30 cm) bereitstellen wollen, lesen Sie die Imagery Anforderungen und bewerben sich als Community Maps Contributor oder nehmen Sie Kontakt mit dem Autor auf.

 

Die ersten hochauflösenden Beiträge aus der Community sind bereits für die World Imagery Basemap in L20 (15 cm) und L21 (7,5 cm) Auflösung enthalten (Beispiel siehe unten). Eine Übersicht der hochauflösenden Beiträge liefert die StoryMap High Resolution Imagery - Additional Levels of Detail Available

 

 

 

Eine neue Basemap  World Hillshade ist jetzt in der Living Atlas Basemap Galerie öffentlich verfügbar und kann in Karten oder in die customized Basemap Galerie einer Organisation verwendet werden. Bisher war dieser Layer nur als Multi-Directional Hillshade dynamic raster Service kostenlos für Abonnenten verfügbar.

 

Die verbesserte Höhen und Relief Darstellung ist besonders gut geeignet als Hintergrund für topographische, Boden-, Geologie-, Hydro-, Landcover- und Outdoor & Freizeit Karten in 2D und 3D.

 

In der Story Map "A Hillshade Everyone Can use"  (s. unten) werden Hintergrundinformationen, Vergleiche alt zu neu und viele Anwendungsbeispiele als Inspiration gegeben. Bitte auch in die karten hineinzoomen, um Details zu sehen!

Weitere Informationen sind in dem ArcGIS Blog Introducing Esri’s Next Generation Hillshade zu finden.

 

Mit dem ArcGIS Online November Update letzte Woche stehen erstmals auch die Beta Versionen der neuen Esri Vector Basemaps als Vector Tile Layer und WebMaps in der Living Atlas Galerie öffentlich zur Verfügung und können in die eigene Basemap Galerie und für eigene Karten verwendet werden.

Esri stellt auf Basis der gleichen Community Datenquellen wie die Raster Basemaps zusätzlich jeweils 8 Vector Tile Layer und Basemaps zur Verfügung: Strassen, Strassen mit Relief, Strassen im Nachtdesign, Navigation, Topographie, Dunkelgrau Canvas, Hellgrau Canvas, Imagery Hybrid Referenz. Die Einträge können auch mit der ArcGIS Online Suche nach "owner:esri_vector" oder in der Gruppe Vector Basemaps (Beta) einfach gefunden werden.

 

vector_basemap_styles.jpg

 

Vector Tiles sind ähnlich den Image Tiles, nur das die Vektor Repräsentation der Daten in den Tile Caches (PBF Format) gespeichert werden und die Vector Layer auf der Client Seite gezeichnet werden. Die Erzeugung von Vector Tile Caches ist eine neue Funktion vom kommenden ArcGIS Pro 1.2 im Frühjahr 2016, so dass Anwender eigene Vector Tile Layer und Basemaps erzeugen können.

 

Vector Tile Layer/Basemaps bieten zahlreiche neue Vorteile:

  • Schnellere Anzeige und Downloads
  • Bessere Offline Nutzung mit mobilen Devices
  • Unterstützung hochauflösender Displays
  • Einfachere und schnellere Updates auch kleiner Regionen
  • Kartographische Designs auf gleicher Datenbasis
  • Customizing und Personifizierung

 

Vector Basemap Customizing

Anwender können Vector Basemaps durch Editieren der Layer Styles nach eigenen Vorlieben anpassen und als neuen Custom Tile Layer veröffentlichen. Einige Optionen für die Anpassung der Vector Basemaps sind

    • Layer an/aus schalten
    • Farben und Symbole der Layer ändern
    • Labeling in verschiedene Sprachen anpassen
    • Repräsentation von Grenzen ändern

Beispiele von Custom Vector Basemaps sind in der Gruppe Sample Vector Tile Layers zu finden.

 

Weitere Details zu Vector Basemaps und deren Customizing können in folgenden ArcGIS Blogs nachgelesen werden:

Wir haben eine Auswahl von über 10 Datensätzen aus Offen Daten der Stadt Moers ready-to-use als Feature Services in ArcGIS Online in der Gruppe Esri DE Open Data: Moers veröffentlicht und einige WebMaps und WebApps beispielhaft erzeugt. Diese können mit dem Begriff "Moers" leicht in ArcGIS Online gesucht und die Layer zu eigenen Karten hinzugefügt werden. Gleichzeitig stehen die Daten auch im Esri Deutschland Open Data Portal zum Download und als Service zur Verfügung.

 

Wie Kommunen mehr Transparenz und Effektivität den Bürgern, Entwicklern, Planern und Fachleuten durch eine Veröffentlichung ihrer Open (Geo) Data ready-to-use in ArcGIS Online schaffen können, zeigt dieses Vorgehen anhand der Datensätze von Moers:

Feature Services: Das Erzeugen von Feature Services erfolgt präferiert mit ArcGIS Desktop und ArcGIS Pro, kann aber auch direkt mit ArcGIS Online durch Hinzufügen und Importieren von Shapes, KML, GPX und CSV Dateien erfolgen.

WebMaps: Nach dem Publizieren der einzelnen Datensätze als Feature Services können sehr schnell und einfach WebMaps mit eigener Zusammenstellung und kartographischer Darstellung von jedem erstellt werden. Die WebGIS und Analyse Tools von ArcGIS Online erlauben es, die Open Data Layer in räumlichen Analysen oder mit anderen, auch eigenen Daten einzubinden und als Karten abzuspeichern. So sind die zwei WebMaps Stadt Moers Offene Daten und Moers - Lärmkartierung 2011 entstanden.

Freischaltung: Alle Layer und WebMaps werden sowohl für die Öffentlichkeit (public) als auch für eine Gruppe mit aktivierter Open Data Option (nur für Organisationen möglich) freigegeben. In diesem Fall wurde die Gruppe Esri DE Open Data: Moers ausgewählt. Durch die Freigabe in eine Open Data Gruppe werden alle öffentlichen Einträge der Gruppe automatisch auch in ArcGIS Open Data gefunden und können in Portalen wie dem Esri Deutschland Open Data Portal ohne Aufwand hinzugefügt werden.

Galerie Web-Apps: Mit der Gruppe kann bereits die erste Web-App als Galerie-Anwendung ihrer Einträge per Knopfdruck auf Freigeben und Web-App erstellt werden. Es stehen verschiedene Galerie Templates zur Auswahl, die angepasst werden können. Ein Beispiel ist die Galerie zur Gruppe Esri DE Open Data: Moers

Web-Apps: Auf Basis von WebMaps können sehr schnell ohne Programmierung Web-Apps erstellt werden. Einfach im Kartenfenster der WebMap auf "Freigeben" klicken und dann "Web-App Erstellen" auswählen. Der Anwender kann dann zwischen konfigurierbaren Templates und dem Web AppBuilder for ArcGIS auswählen.

 

Ein gutes Beispiel für den Web-AppBuilder ist die App "Moers - Lärmbelastung für Kinder" , die auf Basis der WebMap "Moers - Lärmkartierung 2011" innerhalb weniger Minuten ohne Programmierung mit Widgets konfiguriert und veröffentlicht ist. Diese App zeigt auf einer interaktiven Karte die Standorte der Schulen und Kindertagesstätten der Stadt Moers sowie die verschiedenen Lärmzonen aus der Lärmkartierung der Stadt Moers zur Tages und Nachtzeit übereinander an. Mit Aktivieren des Vergleichen Tools und Auswahl eines der beiden Lärm-Layer wird ein Lärm-Layer in der Karte und der andere in der Lupe/Swipe transparent visualisiert. Die Transparenz und Sichtbarkeit der Layer und weitere Optionen können in der Layer-Liste geändert werden. Anwender können sowohl mit dem World Geocoder nach Adressen als auch nach den Attributen "Name" aus den Open Data Layern Schulen, Kitas, Straßen und Wohnplätze suchen und zoomen.

 

 

App Lärm und Kinder.JPG

Wir haben zahlreiche neue Open Data Layer ready-to-use in ArcGIS Online und im Esri Deutschland Open Data Portal publiziert:

 

  • Bayern:  Update der Naturschutzgebiete und zahlreiche touristische POI wie Hütten und Jugendherbergen, Freizeitparks, Tiergärten und Schwimmbäder
  • Berlin: Wahlkreise 2016, Pflegeeinrichtungen und Unterstützung für Flüchtlinge
  • Hamburg: Schulen
  • Bremen:  Kitas und Schulen
  • Moers: Die Layer der Stadt Moers werden sukzessive aufgenommen

 

AOD - Esri Deutschland Portal.JPG

Open GeoData können bei Standortsuche von Flüchtlings-Unterkünften sowie bei Ressourcen- und Kapazitätsmanagement von Integrationsmaßnahmen von Flüchtlingen und Asylbewerbern unterstützen.

Klassische Fragestellungen sind die Suche nach geeigneten Orten für Flüchtlings-Unterkünfte sowie die Nähe und Erreichbarkeit von sozialen Einrichtungen wie Kitas und Schulen für Flüchtlingskinder, nahe Möglichkeiten zu Arbeiten oder für Ausbildungen (Sprachkurse), Ämter und andere soziale oder gesundheitliche Versorgungen.

App Integration Flüchtlinge.JPG

Als Beispiel habe ich aus den in ArcGIS Online vorhandenen Open Data Layern aus dem Transparenz-Portal Hamburg eine WebMap für eine einfache Transparenz-WebApp erstellt, welche die Standorte aller Kitas, Schulen, Krankenhäuser, Notunterkünften und sonstigen sozialen und öffentlichen Einrichtungen in Hamburg zusammen mit den Standorten der bestehenden und geplanten Unterbringung von Flüchtlingen informiert. Eine mit ArcGIS Online berechnete Einzugsgebiets-Analyse der Unterbringungs-Standorte mit 10 Minuten Gehzeit erlaubt eine Visualisierung der nächstgelegenen städtischen oder sozialen Einrichtungen. Da die Verortung der Standorte der Unterbringung nur Strassen-genau erfolgen konnte, sind die Analyse-Gebiete natürlich ebenfalls nicht genau.

 

Bitte beachten Sie: Dies ist eine von uns erstellte Karte aus Open Data Layern als Demo. Die Karte oder App wird so in Hamburg (noch?) nicht von den Behörden eingesetzt!

 

Quellen:

1) Standorte der Flüchtlings-Unterbringung:   http://www.hamburg.de/fluechtlinge-unterbringung-standorte/

Diese Daten wurden manuell in einen geocodierten Layer der Flüchtlings-Unterbringung überführt und ist im Esri Disaster Response Open Data Portal zur Flüchtlingssituation in Deutschland zu finden.

2) Alle anderen Standort Layer sind Open Data aus dem Transparenzportal Hamburg, die von Esri Deutschland in ArcGIS Online als Feature Service veröffentlicht und suchbar sind. Alle Standorte Layer und die zugehörige WebMap Hamburg - Integration von Flüchtlingen sind auch im Esri Deutschland Open Data Portal zum Download zu finden!

Bitte beachten Sie auch die Beschreibung und Metadaten der einzelnen Feature Services.

Die forstlichen Rettungspunkte des KWF e.V. stehen in der neusten Version 1.9 ab sofort auch in ArcGIS Online ready-to-use als Feature Service  sowie im Esri Deutschland Open Data Portal zum Download zur Verfügung.

Rettungspunkte.JPG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie die Rettungspunkte in einer App mit dem Local Perspective Template verwendet werden kann zeigt die Web-App "Rettung und Gefahren im Wald".  Diese App informiert aus der lokalen Perspektive in einem wählbaren Umkreis in meiner Nähe sowohl über aktuelle Gefahren wie steigende Wasserpegel (Pegel Online), Waldbrände (MODIS Thermal Activität)  und das aktuelle Wetter sowie über die nächst-liegenden KWF Rettungspunkte und OSM Feuer- und Rettungswachen. Die einzelnen Themen können in der rechten Legende gewechselt werden.

Zum Starten der App bitte auf das Bild klicken:

 

App Rettung im Wald2.JPG

Wie funktioniert ArcGIS Open Data und wie ist es aufgebaut?

Dieser Esri Blog ist lesenswert für IT und Open Data Architekten: http://blogs.esri.com/esri/arcgis/2015/09/02/architecture-of-open-data/

 

ArcGIS_Open_Data__Canvas_45.png